Regional und Fair – Der Hofladen in Kleinvach

Mehr zufällig bei einem Spaziergang durch den Ort stolperten wir am Wochenende in Kleinvach, einem kleinen Dörfchen zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf, direkt an der Werra gelegen, über einen schicken Containerbau gegenüber auf dem Parkplatz der Gaststätte “Zur Linde”. An diesem Container steht groß die Beschriftung “Hofladen”.

Der Landwirtschaftsbetrieb Thomas, der auch das Gasthaus betreibt, hat dort im Frühjahr 2021 einen kleinen Hofladen eröffnet. Neben Wurst und Fleisch aus eigener Verarbeitung werden weitere Produkte aus der Nähe angeboten. Mehl aus Mackenrode, Liköre aus dem Ringgau, Nudeln aus Kammerbach, Mohnprodukte aus Germerode, Honig aus dem benachbarten Weiden, Kartoffeln, Eier, sogar Eis gibt es hier.

Was mich wunderte ist, dass der Laden nicht ständig besetzt ist. Sprich: Man sucht sich seine Waren aus, nimmt den kleinen Taschenrechner und wirft dann das Geld so passgenau wie es geht in die Kasse. Eine kleine Wechselgeldkasse ist auch vorhanden. Ein ziemlicher Vertrauensvorschuss, den man den Kunden entgegenbringt.

Wenn mal etwas fehlt, kann man im Gasthof gegenüber nachfragen.

Was ich etwas schade fand: Sehr viele Produkte – hier vorwiegend die Fleischprodukte – sind in Plastik verschweißt. Zum Thema Plastikverpackungen gibt es die Tage nochmal einen eigenen Bericht. Streichwürste gibt es zwar im Glas, was gerne zum Säubern und wiederbefüllen zurückgenommen wird, aber Bratwurst, Bratenfleisch, alles eingeschweißt. Klar. Die Ware muss sauber verpackt sein, aber aus umweltpolitischen Gründen würde man sich eine andere Lösung wünschen. Aber hier muss man die Kirche im Dorf lassen, wie diese aussehen könnte: schwer zu sagen.

Erfreulich ist es Mohnprodukte hier zu finden. Das Mohndorf ist eigentlich Germerode, aber Kleinvach, das liegt eher mal dem Weg. Auch die Fruchtaufstriche, unter anderem mit Aronia sind interessant. Auch von den Preisen sind die Angebote mehr als fair. Hausgemachte Nudeln für 3,50 €, Schmalz ab 1,50 € pro Glas usw., Preise, die man so in der Art mittlerweile auch im Supermarkt finden kann.

Vegetarier wird das eher Fleisch- und wurstlastige Angebot eher nicht zusagen. An Gemüse, gab es am Wochenende nur Kartoffeln. Aber auch hier ein Tipp: Fährt man wieder in Richtung Bundesstraße B27, liegt hinter der Siedlung Weiden auf der rechten Hand der Hof Klenke, in erster Linie als Spargelhof über die Region hinaus bekannt, wo man Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr, sonntags und Feiertags 9 – 12 Uhr Gemüse und vieles mehr bekommt.

Der Selbstbedienungshofladen in Kleinvach ist von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Und sicher einen Blick wert. Hier gilt: klein aber fein noch wörtlich.

Der Hofladen ist unter folgender Adresse zu finden:
Brückenstraße 7, 37242 Bad Sooden-Allendorf

Morgen besuchen wir den Feierabendmarkt in Sontra. Einen kleinen Nachbericht hierzu gibt es in den nächsten Tagen.

Foto: Norbert Beck / Beitragsbildlayout: canva Pro und Norbert Beck


Rechtsschreibung...
Die Interpunktion und Orthographie dieses Textes ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Rechtschreibregeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Mal im Ernst, jeder der schreibt macht mal irgendwann Fehler. Die Texte in diesem Blog werden vor Veröffentlichung mit einer Basic-Version von languagetool.org geprüft, so das zumindestens die gröbsten Fehler draußen sein sollten. Damit haben, die Texte in diesem Blog schonmal weniger Fehler, als die die unserer hiesigen Heimatzeitung und das will schon was heißen.
Teile die Beiträge...
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, wäre es schön, wenn Du diesen auf sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. teilen würdest. Das teilen der Beiträge hilft, das dieser Blog bekannter wird und noch mehr Leser die Beiträge lesen. Und je mehr Leser umso mehr Spass macht allen Beteiligen der Blog.

Kommentare, Ideen und mehr...
Hast Du Ideen oder Themen, worüber man schreiben könnte oder Tipps dann schreibe doch einfach eine Mail über das Kontaktformular oder an die Mailadresse im Impressum. Oder noch einfacher: Hinterlasst einfach einen Kommentar. Euere Reaktionen zeigen, das Interesse an dem Blog besteht. Man könnte diese auch als eine Art Applaus verstehen, so wie ihn Leute bekommen die auf einer Bühne stehen.
Teil diesen Beitrag auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.